25 Suchergebnisse für: in anderer Sprache lesen

In anderer Sprache lesen: Der Colonel (II)

Wie heißt das eigentlich auf Persisch? Wir lesen internationale Buchtitel ganz selbstverständlich, ohne Verständnisprobleme. Die sprachlichen Barrieren bauen die Übersetzer*innen ab. Aber bedeutet ohne Verständnisprobleme auch ohne Verluste und Verschiebungen? Die so exotisch anmutende Sprache Persisch (فارسی) ist in Dari, die Muttersprache der Afghanen und…

In anderer Sprache lesen: Der Colonel

Wie heißt das eigentlich auf Persisch? Wir lesen internationale Buchtitel ganz selbstverständlich, ohne Verständnisprobleme. Die sprachlichen Barrieren bauen die Übersetzer*innen ab. Aber bedeutet ohne Verständnisprobleme auch ohne Verluste und Verschiebungen? Was ist jedoch, wenn ein Buch nicht in seiner Originalsprache veröffentlicht wird? Uns gegenüber bezieht…

In anderer Sprache lesen: Die Tigerfrau

Wie heißt das eigentlich auf Englisch? Wir lesen internationale Buchtitel ganz selbstverständlich, ohne Verständnisprobleme. Die sprachlichen Barrieren bauen die Übersetzer*innen ab. Aber bedeutet ohne Verständnisprobleme auch ohne Verluste und Verschiebungen? Die Tigerfrau wurde aus dem Englischen von Bettina Abarbanell übersetzt. Zu ihrem Werk gehören unter…

In anderer Sprache lesen: Lost City Radio

Wie heißt das eigentlich auf Englisch? Wir lesen internationale Buchtitel ganz selbstverständlich, ohne Verständnisprobleme. Die sprachlichen Barrieren bauen die Übersetzer*innen ab. Aber bedeutet ohne Verständnisprobleme auch ohne Verluste und Verschiebungen? Von der Tristesse der Stadt in den bunten Dschungel. Ein exotischer und mystischer Ort. Vom…

In anderer Sprache lesen: Drei starke Frauen

Wie heißt das eigentlich auf Französisch? Wir lesen internationale Buchtitel ganz selbstverständlich, ohne Verständnisprobleme. Die sprachlichen Barrieren bauen die Übersetzer*innen ab. Aber bedeutet ohne Verständnisprobleme auch ohne Verluste und Verschiebungen? Bei der Translation von Romanen und anderen Texten werden kulturelle Barrieren aufgehoben, denn der zuvor…

In anderer Sprache lesen: Der Symmetrielehrer

Wie heißt das eigentlich auf Russisch? Wir lesen internationale Buchtitel ganz selbstverständlich, ohne Verständnisprobleme. Die sprachlichen Barrieren bauen die Übersetzer*innen ab. Aber bedeutet ohne Verständnisprobleme auch ohne Verluste und Verschiebungen? Einen Film in Originalsprache zu sehen, hinterlässt einen ganz eigenen Eindruck. Gleiches gilt für Bücher,…

In anderer Sprache lesen: Als nur die Tiere lebten

Wie heißt das eigentlich auf Ungarisch? Wir lesen internationale Buchtitel ganz selbstverständlich, ohne Verständnisprobleme. Die sprachlichen Barrieren bauen die ÜbersetzerInnen ab. Aber bedeutet ohne Verständnisprobleme auch ohne Verluste und Verschiebungen?

wieder lesen: Lost City Radio

Zum Leben erweckt und zur Sprache gebracht: Der Text lebt von seinen Geheimnissen, vom Ungesagten. Die LeserInnen hingegen leben von ihren Erkenntnissen. Sie gieren nach dem Blick hinter die Kulissen. Wir geben aus der Textmatrix herausgelesen unseren Buchgedanken andere Formen. Nach dem langen, erfolglosen Kampf…

Epitexte einer kurzen Ehe

Eine junge Lesegruppe setzt sich mit Anuk Arudpragasams Die Geschichte einer kurzen Ehe auseinander. Beim Aufeinandertreffen mit dem Autor erzählen sie von ihren Texten – während dieser neugierige Fragen stellt.

Automatengedichtautomat

Bei den Conceptual Poetics Days wurden die sich auflösenden Grenzen zwischen Bildender Kunst und Literatur, zwischen Mensch und Maschine, Wort und Zahl zur Diskussion gestellt. Unsere Autorin hat ihr eigenes digitales Lyrik-Experiment gestartet.

Brief an einen Freund

„Der Mond gehört mir nicht. Die Sonne gehört mir nicht. Das Meer gehört mir nicht.“ Der Schriftsteller Fiston Mwanza Mujila über Swahili, Deutsch und Französisch, Europa und den Kongo sowie die Orte der literarischen Erinnerung.

Das Schreiben erweitern

Am Rande der Publishing Sphere hat Epitext-Redakteur Elias Molle mit Hannes Bajohr gesprochen. Über neue Formen des Publizierens, über Öffentlichkeit und über digitale Literatur.

Sich (nicht) selbst übersetzen

Anne Weber übersetzt ihre eigenen Bücher ins Französische. Zoe Beck hat für das Englische ihre Übersetzerin Rachel Hildebrandt. Sie unterhalten sich in einem ausführlichen Gespräch über das Für und Wider des sich (nicht) selbst Übersetzens.

Der Autor irrt sich

Enis Maci erzählt von Autorschaft, Erinnerung und Obsession im literarischen Bermudadreieck zwischen Roberto Bolaño, Valeri Scherstjanoi und Carlfriedrich Claus.