Autor: LuM

Wir sind vielleicht keine wirklich repräsentativen Leser…

Eine nicht-repräsentative Befragung Wir wollten wissen, welcher Lesestoff vom ILP-Publikum konsumiert und genossen wird und haben dazu am Fest der Shortlist die Besucher befragt. Welche Autoren und welche Titel werden auf welchen Sprachen gelesen – aktuell und generell? Und in welchem Medium werden Bücher heutzutage…

Newcomer oder Klassiker?

Was wir lesen. Den neuen Spiegel-Bestseller, das längst zerlesene Lieblingsbuch, die Pflichtlektüre für die Uni – unsere Möglichkeiten sind endlos. Aber welche Schmöker tragen wir an einem sonnigen Tag im Juni bei uns? Hochwertige Einbände, Taschenbücher, oder doch lieber den eBook-Reader? Lesen wir auf Deutsch,…

Hängematte oder Wartezimmer?

Wo und wie wir lesen. Wir lesen immer und überall – die Zeitung in der Bahn, den Einkaufszettel neben der Käsetheke, die neueste E-Mail auf dem Smartphone, während die Ampel noch auf Rot steht. Doch wo nehmen wir die Lektüre zur Hand, die uns wirklich…

In der Lesezone

Hörstücke zur ILP-Shortlist 2016. Sechs Titel stehen auf der Shortlist des ILP 2016. Jeder ist auf ganz eigene Art spannend, hat Ecken und Kanten und nimmt unterschiedliche Blickwinkel ein. In der Lesezone wimmelt es demgemäß von höchst unterschiedlichen Figuren: unter anderem einem ehemaligen Piloten, einer…

Warten auf den Walt Disney der Graphic Novel …

Ein Plädoyer für gezeichnete „Erzählliteratur“   Die Shortlist des Internationalen Literaturpreises 2016 steht fest, bald auch das Preisträger-Duo. Die Titel sind nach bestimmten (oder unbestimmten) Kriterien aus einer Vielzahl von Einreichungen ausgewählt worden. Aber was ist mit den anderen Werken passiert? Warum wurden gerade sie…

Babel auf Indisch

Einblicke in die Literaturlandschaft(en) Indiens Britisch-Indien, geographischer Vorreiter der heutigen Staaten Indien, Pakistan und Bangladesch, galt zur Kolonialzeit als „Juwel in der Krone Großbritanniens“. Militär, Wirtschaft, Bildung ‒ das Vereinigte Königreich dominierte seine Kolonie in vielerlei Hinsicht: Die englische Sprache galt als Kommunikationsmittel der Eliten…

Weiße Flecken auf der Landkarte?

Buchproduktion im frankophonen Afrika In den letzten Jahren fanden sich auf der jeweiligen Shortlist des ILP häufig afrikanische Autor*innen wie NoViolet Bulawayo, Gilbert Gatore (beide ILP 2015) und Teju Cole, der 2013 den Preis gewann. Die Genannten haben gemein, dass ihre Bücher nicht in Afrika,…

Was ist Weltliteratur?

Die Shortlist 2015 befragt Der Internationale Literaturpreis wird seit 2009 verliehen. Das sind sieben Preisjahre, in denen Autor*innen aus aller Welt und ihre Werke im Fokus standen. Frankreich, Ungarn, Brasilien – die Liste der Länder ist noch um viele erweiterbar! Auf der Langen Nacht der…

Er wird versengt, durchschossen, carbonisé

Galerie der Wörter: Tom McCarthys K wieder gelesen Dass Tom McCarthys Roman K im Jahr 2012 auf der Shortlist des Internationalen Literaturpreises stand, ist kaum verwunderlich, verbindet er doch auf eindrucksvolle Weise Themen des Bildungsromans mit historischen Ereignissen, inzestuöse Familienverhältnisse mit dem technischem Fortschritt zu…

Buch|Titel|Lied

weiter lesen: José Eduardo Agualusas Barroco tropical Im Original wie auch in den meisten Übersetzungen trägt José Eduardo Agualusas Roman den Titel Barroco tropical (Tropischer Barock; s.a. Mit dem Cover um die Welt). Damit spielt er nicht nur auf den tropischen Handlungsschauplatz Angola an. Laut Nachwort…

Mit dem Cover um die Welt: José Eduardo Agualusa

Der angolanische Schriftsteller José Eduardo Agualusa und der Übersetzer Michael Kegler standen 2011 mit Barroco Tropical (Dom Quixote 2009), sowie dessen gleichnamiger Übersetzung (A1 Verlag 2011) auf der Shortlist des Internationalen Literaturpreises. Es ist besonders auffallend, dass der portugiesische Originaltitel in (fast) allen internationalen Übersetzungen…