Call for Participation

EPITEXT, der Blog zum Internationalen Literaturpreis – Haus der Kulturen der Welt, sucht eine neue Redaktion.

Aufgerufen sind engagierte Studierende aus Literatur-, Kultur-, Medien-, Schreib- und Übersetzungsstudiengängen, die sich für gegenwärtiges literarisches Erzählen im transnationalen Kontext interessieren. Der Literaturpreis und sein Blog verarbeiten das „Literarische“ als dynamische Form, betrachten literarische Schreib- und Übersetzungsprozesse in Gefügen, die traditionelle sprachräumliche Logiken längst hinter sich gelassen haben.

Die Redaktion wird das gesamte Preisjahr und intensiv das Preisverfahren von März bis Juli 2018 online mit Interviews, Hintergrundberichten und Beiträgen rund um die Titel und Akteure des ILP und das Thema Schreiben und Übersetzen kreativ begleiten, eigene Lektürepraktiken einbringen und zum Fest der Shortlist & Preisverleihung Ende Juni 2018 live aus dem HKW berichten und mit eigenen Formaten intervenieren.

Fest der Shortlist & Preisverleihung 6. Juli 2017, HKW (Foto: David Gauffin)

Ablauf
In einem Workshop im Februar im HKW in Berlin werden mit der Redaktionsleitung und dem ILP-Team Themen und Formate sowie ein Redaktionsplan erarbeitet. Nach der ersten Lektürerunde der Jury beginnt im März 2018 die kontinuierliche redaktionelle Begleitung. Dazu trifft sich die Redaktion mindestens zweiwöchentlich im HKW, um Beiträge zu planen, zu diskutieren und umzusetzen. Nähere Informationen zur Vorbereitung erhalten die Redakteur*innen nach Abschluss des Auswahlverfahrens.

Die Bewerber*innen sollten

  • sich für aktuelle internationale Literatur und ihre Akteure interessieren
  • Kenntnisse und erste Erfahrungen im journalistischen, literarischen oder literaturkritischen Schreiben oder in der Konzeption und technischen Umsetzung von Video- oder Audioformaten oder in der grafischen Aufbereitung mitbringen
  • an den zweiwöchentlich in Berlin stattfindenden Redaktionssitzungen teilnehmen können
  • die deutsche Sprache sicher in Wort und Schrift beherrschen
  • Interviews mit internationalen Autor*innen auf Englisch führen können

Blog-Erfahrung ist von Vorteil, aber keine Bedingung.

Epitext versteht sich als Experimentierraum, in dem sich unter redaktioneller Betreuung und im Team kulturjournalistische Erfahrungen sammeln oder vertiefen lassen. Für die Mitarbeit können keine Honorare gezahlt werden.

Schickt Eure Bewerbungen bis zum 3. Dezember 2017 mit einem kurzen Lebenslauf mit Fokus auf schreibpraktischen, technischen oder bildredaktionellen Kenntnissen sowie zwei Arbeitsproben oder Links zu eigenen Veröffentlichungen bitte in einem PDF-Dokument per E-Mail an: epitext@hkw.de