Kategorie: ILP 2016

Internationaler Literaturpreis 2016: alle Beiträge rund um das aktuelle Preisjahr

Wir sind vielleicht keine wirklich repräsentativen Leser…

Eine nicht-repräsentative Befragung Wir wollten wissen, welcher Lesestoff vom ILP-Publikum konsumiert und genossen wird und haben dazu am Fest der Shortlist die Besucher befragt. Welche Autoren und welche Titel werden auf welchen Sprachen gelesen – aktuell und generell? Und in welchem Medium werden Bücher heutzutage…

Das Schreiben und die Existenz

Über Verfolgung, Zensur und Verbot. Als 1988 der Roman „Die satanischen Verse“ des Autors Salman Rushdie in englischer Sprache erschien, löste das weltweit eine Welle der Empörung bei vielen muslimischen Gruppierungen aus. Symbolische Bücherverbrennungen, Demonstrationen und eine Petition, die sich an die Verlagsgruppe Penguin Group…

Newcomer oder Klassiker?

Was wir lesen. Den neuen Spiegel-Bestseller, das längst zerlesene Lieblingsbuch, die Pflichtlektüre für die Uni – unsere Möglichkeiten sind endlos. Aber welche Schmöker tragen wir an einem sonnigen Tag im Juni bei uns? Hochwertige Einbände, Taschenbücher, oder doch lieber den eBook-Reader? Lesen wir auf Deutsch,…

Das Fest: Poetisch, Politisch, Polyglott

Soundcollage zum Fest der Shortlist. Während des Fests der Shortlist haben wir uns unter Besucher*innen, Autor*innen, Übersetzer*innen und Veranstaltende gemischt. Die festgehaltenen Eindrücke, Geräusch- und Gesprächsfetzen gibt es nun hier zum Nachhören. Ein Beitrag von Luca Lienemann und Mareike Köhler

Nun verstehen Sie mich doch endlich! IV

Plädoyer für die Erektion Nicht nur fremde Sprachen sind unverständlich. Auch die eigene bereitet oft Mühe. Kaum hat man sich vermeintlich einen Sprachraum erschlossen, erweisen sich einige seiner interessantesten Ecken als unzugängliche Sumpflandschaften, die unversehens in kommunikative Stromschnellen übergehen, um uns schließlich an metaphorischen Klippen…