Kategorie: ILP 2015

Internationaler Literaturpreis 2015: alle Beiträge rund um das Preisjahr 2015

Was ist Weltliteratur?

Die Shortlist 2015 befragt Der Internationale Literaturpreis wird seit 2009 verliehen. Das sind sieben Preisjahre, in denen Autor*innen aus aller Welt und ihre Werke im Fokus standen. Frankreich, Ungarn, Brasilien – die Liste der Länder ist noch um viele erweiterbar! Auf der Langen Nacht der…

Daran beißt sich ein Einzelner die Zähne aus.

Dieses Jahr ist Vladimir Sorokins apokalyptischer Roman Telluria auf Deutsch erschienen. Übertragen wurde er von dem achtköpfigen Übersetzerkollektiv Hammer und Nagel, das sich eigens für diese Aufgabe formiert hat. Zum kollektiven Interview haben wir uns in einem Onlinedokument getroffen, in das eine Woche lang auf…

Mit der Wurst nach der Speckseite werfen

AUDIO / Welche Bedeutung hat internationale Literatur auf dem deutschen Buchmarkt? Wie prägt Sprache Erfahrungs- und Denkhorizonte? Welches Preiskriterium ist entscheidend und was zeichnet Amos Oz´ Judas im Spannungsfeld von bekannter und unbekannter Autorschaft aus? Der Intendant des HKW Bernd M. Scherer im Gespräch über das Alleinstellungsmerkmal des Internationalen Literaturpreises

Die Magie dieser naiven Logik

Wortschnipsel Gilbert Gatores Debütroman Das lärmende Schweigen findet Erleuchtung.   Ein Beitrag von Leonie Nennstiel Fotos: Leonie Nennstiel (CC BY-NC-SA 4.0 DE) Wortschnipsel: Schneiden und reißen, trennen und teilen, rücken und schieben. Ein Text wird seziert und wieder zusammengesetzt. Sinn entsteht, wird verschoben und zerfällt.…

Wir machen uns zu Fleisch

Wortschnipsel NoViolet Bulawayos Wir brauchen neue Namen lernt fliegen.   Ein Beitrag von Leonie Nennstiel Fotos: Leonie Nennstiel (CC BY-NC-SA 4.0 DE) Schneiden und reißen, trennen und teilen, rücken und schieben. Ein Text wird seziert und wieder zusammengesetzt. Sinn entsteht, wird verschoben und zerfällt. Dadurch erhalten die…

„Ich hätte mir einen anderen Schlusssatz gewünscht“

VIDEO / Die Übersetzerin und Autorin Mirjam Pressler über ihre Arbeit mit Amos Oz und die Besonderheiten beim Übersetzen aus dem Hebräischen. Im Interview spricht sie darüber, was das Schreiben und Lesen für sie bedeutet, welche Charaktere ihr auf die Nerven gehen und wie sie an einen komplexen Roman wie Judas herangeht.

Der Schutzumhang aus Sprache

Wortschnipsel In Amos Oz´ Judas bricht die Anarchie aus.   Ein Beitrag von Leonie Nennstiel Fotos: Leonie Nennstiel (CC BY-NC-SA 4.0 DE) Schneiden und reißen, trennen und teilen, rücken und schieben. Ein Text wird seziert und wieder zusammengesetzt. Sinn entsteht, wird verschoben und zerfällt. Dadurch…