„Die Welt der Literaturpreise ist vielfältig und bunt“

Die Shortlist im Netz 

Auf ihrem Literaturblog glasperlenspiel13 hat die „We read Indie“-Bloggerin Vera die Shortlist kommentiert. Ganz besonders freut sie sich natürlich über den Titel vom Transit Verlag, Kucinskis „K. oder Die verschwundene Tochter“:

Bernardo Kucinski: K. oder Die verlorene Tochter, übersetzt von Sarita Brandt

Bernardo Kucinski: K. oder Die verlorene Tochter, übersetzt von Sarita Brandt

„Sprach- und fassungslos ist man nach dieser Lektüre […]. K. oder Die verschwundene Tochter ist ein schmales Buch mit einer gewaltigen Geschichte, die an den Nerven zerrt und sich unwiederbringlich im Gedächtnis festsetzt.“

Worüber wir uns freuen: Über das Lob zu unserem Blog, der für sie „der wichtige ins Netz“ ist – das finden wir auch!

Der Artikel zur Shortlist 2014
Die Rezension zu Bernardo Kucinski: K. oder Die verschwundene Tochter