Eingeflattert: Grüße von Sarita Brandt

1890 trug ein Dampfer wie dieser den Großvater nach Brasilien

1890 trug ein Dampfer wie dieser den Großvater nach Brasilien

Gleich zwei Karten schickt uns die in Brasilien geborene Übersetzerin Sarita Brandt: ihre „flor preferida“ und die Geschichte von Seekrankheit und Zwieback, die ihr von ihrem Großvater über die Fahrt von Europa in die neue Heimat überliefert ist. Mit ihrer Übersetzung von „K. oder Die verschwundene Tochter“ von Bernardo Kucinski steht Sarita Brandt auf der Shortlist 2014.

„Zwieback […] musste etwas Besonderes sein. Das Wort klang so schön.“

„Dizem que simboliza a inocência e a justiça“ — diesen Blumengruß überreicht dem ILP Sarita Brandt. Agradecemos!

eingeflattert am 30. Juni 2014