„Ich dachte, man muss den gepflegten Roman einreichen“

Michael Krüger im Gespräch

Bei Zigarette und Baulärm, der vom Dach des Haus der Kulturen der Welt immer wieder die bedächtige Stille am Spreeufer unterbricht, spricht der Juror über seine Erwartungen an die Juryarbeit und die Kriterien, denen sich die Einreichungen stellen müssen.

Mit welchen Erwartungen sind Sie an Ihre Jurytätigkeit herangegangen?



Welche Kriterien haben Sie an die eingereichten Texte gestellt?

Welche Bedeutung messen Sie dem Internationalen Literaturpreis zu?

 Vielen Dank für das Gespräch!

Ein Beitrag von Lisa-Marie Reingruber

Sieben Jurymitglieder stellen sich jedes Jahr der Aufgabe, aus den spannenden Einsendungen der Verlage die Shortlist und schließlich den Preisträger des Internationalen Literaturpreis auszuwählen. Michael Krüger war viele Jahre lang geschäftsführender Verleger des Carl Hanser Verlags in München. Zur Zeit ist er Präsident der Bayerischen Akademie der Schönen Künste und Fellow des Wissenschaftskollegs in Berlin.

Mehr zur Jury und dem Internationalen Literaturpreis 2015