Shortlist-verdächtig: Die Jury hat getagt

Die ILP-Jury beim Gruppenfoto auf der Dachterrasse

Die Jury von links nach rechts und oben nach unten: Egon Amman, Sabine Peschel, Iris Radisch, Leila Chammaa, Jörg Plath, Kersten Knipp und Hans Christoph Buch. Außerdem im Bild: Bernd M. Scherer, Intendant des HKW, und Fotograf Santiago Engelhardt. Foto: Victor Kümel (CC BY-NC 3.0 DE)

Verschlossene Türen, zugezogene Vorhänge: letzten Freitag beriet die Jury im Haus der Kulturen der Welt über die Shortlist 2014. Wir haben vor den Toren gewartet und konnten im Laufe des Tages erste Statements der Jury aufschnappen.

Der Juryraum (davor):

Der Juryraum im HKW, davor.

Foto: Lara Sielmann (CC BY-NC 3.0 DE)

Der Sitzungsraum der Jury. Für fast sechs Stunden werden sie ihn nur noch für kurze Pausen verlassen. Auf dem Foto nur zu erahnen: die erwartungsvoll knisternde Luft.

(13:46 Uhr) Gleich geht es los. Was sagen Sie dazu?

(13:57 Uhr) Haben Sie streitbare Lieblingstitel auf Ihrer Liste, um die Sie kämpfen wollen?

(15:05 Uhr) Ist 2014 ein guter Jahrgang der internationalen Literatur?

(16:14 Uhr) Was verstehen Sie unter Weltliteratur?

Foto: Lara Sielmann (CC BY-NC 3.0 DE)  Foto: Lara Sielmann (CC BY-NC 3.0 DE)  Foto: Lara Sielmann (CC BY-NC 3.0 DE)

(16:31 Uhr) Wie geht es Ihnen da drin, ist die Stimmung gut?

(17:00 Uhr) Was zeichnet gute Übersetzungen aus?

(19:42 Uhr) Die Shortlist steht. Sind Sie zufrieden?

Der Juryraum (danach):

Der Juryraum im HKW, danach.

Foto: Victor Kümel (CC BY-NC 3.0 DE)

Der Juryraum nach fünf Stunden Sitzung, sichtlich bewegt. Die Shortlist steht! Die Jury kennt sie (naturgemäß) und das Team des HKW (von Amts wegen) – und wir? (Wir haben uns hineingeschlichen und kennen sie jetzt auch.)

(Aber wir verraten sie nicht.)

Morgen. Morgen werden die sechs Bücher der Shortlist des Internationalen Literaturpreis – Haus der Kulturen der Welt 2014 verkündet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.