wieder lesen: Lost City Radio

Zum Leben erweckt und zur Sprache gebracht: Der Text lebt von seinen Geheimnissen, vom Ungesagten. Die LeserInnen hingegen leben von ihren Erkenntnissen. Sie gieren nach dem Blick hinter die Kulissen. Wir geben aus der Textmatrix herausgelesen unseren Buchgedanken andere Formen.

Nach dem langen, erfolglosen Kampf der Rebellen gegen die Regierung ringt das Land mit den Folgen und Auswirkungen des Krieges: Misstrauen, Zensur, Kontrolle seitens der Regierung und andererseits die verzweifelte Suche nach den Vermissten prägen das alltägliche Leben.
In dieser Tristesse gibt Normas Stimme der Bevölkerung ein wenig Hoffnung zurück. Ihre Radiosendung Lost City Radio bietet den Menschen eine Plattform, um nach vermissten Verwandten oder Freunden zu suchen – selbstverständlich unter den wachsamen Augen der Regierung.

Alarcón, Daniel (2008): Lost City Radio. Friederike Meltendorf [Übers.]. Wagenbach. Foto von Nils Koopmann. (CC BY-NC 3.0 DE)

Ein Beitrag von Isabel Bach, David Deters, Marie-Luise Eberhardt, Fabian Gsell und Nils Koopmann.
Mehr zu Lost City Radio, Daniel Alarcón und Friederike Meltendorf.