Vertrauen, Verstehen und Verantwortung

Krisztina Tóth und György Buda im Interview (1/2)

Nur durch Übersetzungen kann Sprache in verschiedenen kulturellen Kontexten verstanden werden. Krisztina Tóth und Übersetzer György Buda erzählen uns im Interview weitere Gründe, warum Übersetzungen essentiell für die Literatur sind. Außerdem geben die beiden Einblicke in den Ablauf der Übersetzung zu Tóths Roman Aquarium. Die Autorin, die selbst auch Übersetzerin ist, erzählt dabei wie wichtig es ist, Übersetzer*innen zu kennen und ihnen zu vertrauen. Im Verlauf des Interviews unterhalten sich die beiden darüber, wie sie persönlich eine Übersetzung angehen, wie viel Verantwortung Übersetzer*innen zukommt und warum die ungarische Sprache für eine Übersetzung besonders schwierig ist.

Ein Beitrag von Stefan Dierkes

Hier kommt der Verfasser zu Wort! Im Gespräch mit den Autor*innen und Übersetzer*innen erschließt sich eine ganz neue Sicht auf die Texte und auf die Arbeit am und im Roman. Wurde viel recherchiert? Gibt es eine Lieblingsfigur? Welche Schwierigkeiten haben sich bei der Übersetzung gestellt?

Mehr zu Aquarium, Krisztina Tóth, György Buda